fbpx

Urs Twellmann

Im Jahr 1997 findet Urs Twellmann seine Bestimmung. Nach seinem Abschluss an der Kunsthochschule in seiner Heimatstadt Bern fliegt er nach New York, wo er an der Art Students League-Kunsthochschule studiert. Anschließend beendet er seine Ausbildung am Manhatten Graphic Center. Heute drückt sich der Künstler vorwiegend durch Fotografie und Bildhauerei aus. Inspirationen bezieht der Bildhauer aus seiner Erfahrung. Er erschafft Objekte und Installationen aus Holz und bearbeitet sie anschließend in seinem Atelier, das er als sein „Labor“ bezeichnet. Dort treten die Eigenschaften seines bevorzugten Materials hervor, und dort entstehen die feinen Konturen künftiger Werke. Im letzten Schritt formt und gestaltet er seine Skulpturen mit der Motorsäge, bis er gänzlich davon überzeugt ist, dass das Werk vollbracht ist. Die ganz unterschiedlich dimensionierten Werke von Urs Twellmann sind in verschiedenen Ausstellungen um die ganze Welt gereist und wurden vielfach ausgezeichnet.